Domains

Umzug deiner Domain »Übertragung deiner bestehenden Domain zu WordPress.com

Hast du bereits einen Domainnamen bei einem anderen Anbieter (einem sogenannten Registrar) wie GoDaddy oder 1&1 gekauft? Wenn du diese Domain für deine WordPress.com-Website verwenden möchtest, kannst du die Domain zu uns übertragen und somit deine Website und Domain am selben Ort verwalten!


Was ist ein Domain-Transfer?

  • Bei einem Domain-Transfer wird deine Domain-Registrierung von deinem aktuellen Domain-Anbieter oder -Registrar (wie z. B. GoDaddy, 1&1 etc.) zu WordPress.com übertragen.
  • Anschließend kannst du alle Aspekte deiner Domain, einschließlich ihrer Verlängerung, Kündigung oder einer zukünftigen Übertragung, hier verwalten.
  • Die gesamte DNS-Verwaltung erfolgt über WordPress.com.

Wenn deine Domain weiterhin bei deinem aktuellen Registrar (z. B. Google Domains, GoDaddy, 1&1 etc.) registriert bleiben soll oder wenn deine Domain nicht die Anforderungen für einen Transfer erfüllt, kannst du stattdessen mithilfe dieser Schritte deine Domain zuordnen.


 

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Vor dem Transfer

Voraussetzungen für den Transfer:

  • Du benötigst ein Upgrade deines WordPress.com-Tarifs für deine Website (also einen Persönlich-, Premium- oder Business-Tarif). Weitere Informationen zu unseren Tarifen erhältst du hier.
  • Deine Domain muss bei deinem aktuellen Registrar entsperrt sein. Weitere Informationen zum Entsperren deiner Domain findest du hier.
  • Du benötigst einen Autorisierungs- oder EEP-Code von deinem aktuellen Registrar.
  • Du solltest bei deinem aktuellen Registrar die Nameserver aktualisieren, damit sie auf WordPress.com verweisen. (Wir empfehlen dies, damit deine Domain nach dem Transfer sofort funktioniert.)
  • Die TLD (Erweiterung) deiner Domain muss unterstützt werden (z. B. .com, .org etc.).
  • Deine Domain darf sich bei deinem aktuellen Anbieter nicht in einer 60-tägigen Transfersperre befinden.

Wenn du nicht sicher bist, ob deine Domain die Voraussetzungen für einen Transfer erfüllt, wende dich bitte an deinen aktuellen Anbieter. Wenn deine Domain nicht übertragen werden kann, kannst du sie stattdessen zuordnen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Vorbereiten eines Domain-Transfers

Bevor du deine Domain übertragen kannst, musst du zwei Schritte bei deinem aktuellen Anbieter durchführen:

  • Domain entsperren.
    • Domain-Anbieter sperren Domains als Sicherheitsmaßnahme, um unzulässige Änderungen wie Transfers zu verhindern. Dies wird häufig als Registrar-Lock bezeichnet.
    • Auf der Domain-Verwaltungsoberfläche deines Domain-Anbieters sollte es eine Option geben, um diese Sperre zu entfernen.
    • Einige Anbieter musst du über ihre Support-Kanäle kontaktieren, um das Entfernen der Sperre zu beantragen.
  • Autorisierungscode für den Domain-Transfer anfordern.
    • Du musst uns einen einmaligen Code von deinem aktuellen Domain-Anbieter mitteilen, damit wir den Transfer deiner Domain zu uns durchführen können.
    • Dieser Code heißt EEP-Code, aber dein Domain-Anbieter nennt ihn möglicherweise Transfercode, Autorisierungsschlüssel oder Auth-Code.
    • Du solltest auf der Domain-Verwaltungsoberfläche deines Domain-Anbieters die Möglichkeit haben, diesen Code anzufordern, aber manche Domain-Anbieter müssen zur Anforderung des Codes über ihre Suppport-Kanäle kontaktiert werden.

Anleitungen für gängige Domain-Anbieter

Im Folgenden findest du Links zu den Anleitungen für einen Domain-Transfer bei einigen beliebten Domain-Anbietern. Wenn du deinen Domain-Anbieter in dieser Liste nicht findest oder die verlinkte Seite nicht alle erforderlichen Schritte enthält, wende dich bitte direkt an die Support-Abteilung deines Anbieters.

Hier klicken zum Erweitern der Domain-Anbieterliste

 

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Schritte für den Transfer einer Domain zu WordPress.com

Wenn du mehr als eine Website hast, gehe zu Meine WebsitesWebsite wechseln und wähle die Website aus, der du die Domain hinzufügen willst, bevor du diese Schritte befolgst.

1. Gehe zur Domains-Seite, indem du Meine WebsitesVerwalten Domains auswählst.

2. Klicke in der Domain-Liste oben rechts auf den Button Domain zu dieser Website hinzufügen.

Button „Domain hinzufügen“

3. Wähle Meine eigene Domain verwenden.

4. Wähle auf der nächsten Seite Transfer zu WordPress.com durchführen.

5. Gib den Domainnamen der zu übertragenden Domain ein und klicke auf Transfer durchführen.

Wenn du den Transfer im Rahmen der Erstellung einer ganz neuen Website einleitest, wirst du nun zur Bezahlen-Seite weitergeleitet. Schließe den Bezahlvorgang ab und fahre nun mit dem Transfer fort, indem du zu Meine Websites Verwalten Domains navigierst und die Domain auswählst, die du in Schritt 5 eingegeben hast. Wähle nun Transfer starten und fahre fort mit Schritt 6.

6. Auf der nächsten Seite wird bestätigt, dass deine Domain entsperrt ist. Wenn deine Domain immer noch gesperrt ist, solltest du dies bei deinem aktuellen Anbieter überprüfen und anschließend auf den Button Ich habe meine Domain entsperrt klicken. Es kann einige Zeit dauern, bis die Änderungen bei deinem aktuellen Anbieter wirksam werden.

Status der Domain-Sperre

7. Gib den Autorisierungscode ein, den du von deinem aktuellen Anbieter erhalten hast, und klicke auf den Button Meinen Autorisierungscode prüfen.

Autorisierungscode überprüfen

8. Sobald alles in Ordnung ist, klickst du auf den Button Weiter.

9. Der letzte Schritt vor dem Bezahlen ist die Bestätigung deiner Kontaktdaten. Wenn du zuvor eine Domain oder einen Tarif bei uns erworben hast, füllen wir das Formular für dich aus. Du hast außerdem die Möglichkeit, die private Registrierung zu aktivieren, sofern diese für deine Domain verfügbar ist. Wenn alle deine Daten korrekt sind, klickst du zum Bezahlen deines Domain-Transfers auf Weiter zum Bezahlen.

10. Führe die Zahlung durch, um den Transfer durchzuführen. Wenn du noch ein Guthaben auf deinem Konto hast, wird die Meldung angezeigt, dass deine Domain mit diesem Guthaben gekauft wird.

11. Wenn die Zahlung erfolgreich war, wird eine Bestätigung angezeigt und du erhältst eine entsprechende E-Mail von uns. Dein Domain-Transfer wird nun durchgeführt und sollte in fünf bis sieben Tagen abgeschlossen sein.

Nach einer erfolgreichen Übertragung wird deine Domain automatisch um ein Jahr verlängert. Du kannst zu derselben Website beliebig viele zusätzliche Domains hinzufügen, wobei du für jeden weiteren Transfer extra bezahlen musst. Die Kosten für den Transfer entsprechen den standardmäßigen Verlängerungskosten für die Domain.

Wenn du den Transfer nicht innerhalb von 30 Tagen abschließt, wird die Domain aus deinem Konto entfernt und deine Zahlung zurückerstattet oder das Domain-Guthaben deines Tarifs wiederhergestellt.

Du darfst deine Domain-Registrierung bei deinem aktuellen Anbieter auf keinen Fall kündigen, da sie dir sonst nicht mehr gehört und der Transfer fehlschlägt. Nach Abschluss der Übertragung wird dein aktueller Anbieter die Domain automatisch aus seinem System entfernen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Ändern der DNS-Einträge nach einem erfolgreichen Transfer

Nach deiner Bestätigung des Transfers kann es bis zu sieben Tage dauern, bis der Prozess abgeschlossen ist. Sobald die Domain in unserem System ist, erhältst du von uns eine entsprechende E-Mail. Anschließend kannst du die Domain unter Meine WebsitesVerwalten Domains verwalten.

Wenn die Nameserver deiner Domain noch nicht auf uns verweisen, kannst du sie jetzt einrichten, damit sie auf uns verweisen, oder DNS-Einträge hinzufügen, die für das Verknüpfen eines E-Mail-Kontos mit deiner Domain erforderlich sind.

Sobald die Übertragung abgeschlossen ist, solltest du eine E-Mail mit der Aufforderung erhalten, deine Kontaktinformationen für die Domain zu bestätigen. Diese E-Mail hat den Absender help@wordpress.sawbuck.com.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Überprüfen deines Transferstatus und fehlgeschlagener Transfers

  • Wenn der Domain-Transfer fehlschlägt, informieren wir dich per E-Mail darüber und zeigen zudem einen entsprechenden Hinweis auf der Domains-Seite an.
  • Du hast die Möglichkeit, die Übertragung erneut zu starten oder sie für eine Rückerstattung abzubrechen.
  • Wenn der fehlgeschlagene Transfer nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem ursprünglichen Kauf erneut gestartet wird, wird er automatisch aus deinem Konto entfernt und deine Zahlung wird zurückerstattet bzw. das Domain-Guthaben deines Tarifs wiederhergestellt.

Verschiedene Domain-Transferstatus:

Transfer ausstehend:

  • Dies bedeutet, dass du beim Bezahlvorgang einen Domain-Transfer erworben, den Transferprozess aber noch nicht begonnen hast.
  • Wähle Weitere Informationen, um mehr zu den nächsten Schritten zu erfahren.
  • Navigiere zu Meine Websites → Verwalten Domains und wähle Transfer starten, um den Transferprozess zu beginnen.
  • Wenn du den Transfer nicht innerhalb von 25 Tagen startest, wird er von deinem Konto entfernt und deine Zahlung wird dir rückerstattet bzw. das Domain-Guthaben deines Tarifs wird wiederhergestellt.

Transfer in Bearbeitung:

  • Dies ist der Status des Transfers, sobald du den Code übermittelt und für den Transfer bezahlt hast.
  • Deine Domain wird bei deinem derzeitigen Anbieter für Änderungen gesperrt, sodass du keine Änderungen mehr an den Nameservern, DNS-Einträgen oder Kontaktdaten vornehmen kannst.
  • Außerdem solltest du von deinem aktuellen Anbieter eine E-Mail mit Anweisungen zum Abbruch des Transfers erhalten. Dies ist eine Sicherheitsvorkehrung, um unberechtigte Transfers zu verhindern. Du kannst diese E-Mail also einfach ignorieren, wenn der Transfer durchgeführt werden soll.
  • Nun musst du nichts weiter unternehmen als ein paar Tage zu warten, bis der Transfer abgeschlossen ist.

Transfer fehlgeschlagen:

  • Diese Meldung wird angezeigt, wenn der Transfer nicht abgeschlossen werden konnte.
  • Außerdem erhältst du eine E-Mail, die dich über den fehlgeschlagenen Transfer informiert.
  • Klicke auf weitere Informationen, um mehr darüber zu erfahren, warum der Transfer fehlgeschlagen ist.

Mögliche Gründe für einen fehlgeschlagenen Domain-Transfer:

  • Du hast einen Transfer gekauft, während du dich für eine neue Website registriert hast, aber die Schritte zum Einleiten des Transfers nicht innerhalb von 30 Tagen durchgeführt.
  • Die Domain ist noch gesperrt. Sorge vor dem Transfer unbedingt dafür, dass die Domain bei deinem derzeitigen Anbieter entsperrt wurde.
  • Die Domain ist abgelaufen, befindet sich im Rückzahlungsprozess oder wurde gelöscht, nachdem der Transfer eingeleitet wurde. Wende dich zur Reaktivierung der Domain bitte an deinen derzeitigen Anbieter und beginne den Transferprozess anschließend erneut.
  • Der Transfer wurde bei deinem derzeitigen Anbieter abgebrochen. Beginne den Transferprozess erneut.
  • In seltenen Fällen kann der aktuelle Anbieter einen Transfer anfechten, wodurch dieser abgebrochen wird.

Wenn wir nicht feststellen können, warum der Transfer bei uns fehlgeschlagen ist, müssen wir dich an deinen derzeitigen Domain-Anbieter verweisen, damit sich dieser das Problem ansieht.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Abbrechen eines Transfers

Wenn du dich entscheidest, die Domain doch nicht zu uns zu übertragen, kannst du den Transfer auf der Domains-Seite abbrechen (Meine Websites VerwaltenDomains). Klicke auf die Domain, für die der Transfer aussteht, und wähle unten die Option „Transfer abbrechen“.

Dadurch wirst du auf die Seite „Käufe“ weitergeleitet, wo du den Kauf von deiner Website entfernen kannst. Wenn du die kostenlose Domain in deinem Tarif genutzt hast, sollte nun auch das kostenlose Domain-Guthaben wiederhergestellt werden und für eine andere Domain zur Verfügung stehen. Wenn du für den Transfer bezahlt hast, erhältst du eine Rückerstattung.

Du kannst den Transfer auch über die Bestätigungs-E-Mail deines derzeitigen Anbieters oder über die Domain-Verwaltungsoberfläche deines derzeitigen Anbieters abbrechen, doch in diesem Fall wird das Upgrade nicht von deinem Konto entfernt. Stattdessen erhältst du eine E-Mail von uns, dass der Transfer fehlgeschlagen ist. Du kannst den Transfer dann auf der Seite „Käufe“ abbrechen, um deine Rückerstattung zu erhalten.

Sobald du den Autorisierungscode übermittelt und den Transfer gestartet hast, kannst du ihn nicht mehr über Meine Websites Verwalten Domains abbrechen. Möglicherweise kannst die Übertragung dann immer noch bei deinem aktuellen Anbieter abbrechen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Welche TLDs (Erweiterungen) kann ich zu WordPress.com übertragen?

Du kannst Domains mit allen aktuell von uns unterstützten Erweiterungen zu deinem WordPress.com-Konto übertragen.

Ausnahmen zur obigen Liste:

  • .ca
  • .fr
  • .uk (einschließlich .co.uk)
  • .jp
  • Premium-Domains – Diese Domains sind aufgrund ihres wahrgenommenen höheren Wertes meist teurer als reguläre Domains und können eine beliebige Top-Level-Domain (TLD) besitzen (z. B. .com, .org, .services etc.).

Wenn deine Domain-Erweiterung nicht in unserer Liste unterstützter Erweiterungen aufgeführt ist oder du eine der obigen Domains bereits anderswo registriert hast und diese mit WordPress.com nutzen möchtest, kannst du sie stattdessen zuordnen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Häufig gestellte Fragen und Problembehandlung

Wie lange dauern Domain-Transfers?

Die Durchführung eines Domain-Transfers kann fünf bis sieben Tage dauern.

Kann ich die Transfer-Dauer verkürzen?

In manchen Fällen kannst du dich an deinen bisherigen Registrar wenden und ihn bitten, den Transferprozess zu beschleunigen.

Mein Autorisierungscode ist ungültig.

Bei Autorisierungs- oder EEP-Codes muss die Groß- und Kleinschreibung beachtet werden. Wenn du den Code manuell eingegeben hast, dann versuche ihn stattdessen zu kopieren und einzufügen. Vergewissere dich, dass keine zusätzlichen Leerzeichen hinzugefügt wurden.

Der Domain-Transfer ist abgeschlossen, aber meine Domain funktioniert nicht.

Überprüfe deine DNS-Einstellungen, um sicherzustellen, dass du die WordPress.com-Nameserver verwendest. Gehe zu Meine Websites → Verwalten → Domains, wähle die gewünschte Domain aus und klicke auf Nameserver und DNS. Setze unbedingt bei WordPress.com-Nameserver verwenden ein Häkchen.

Stelle außerdem sicher, dass deine übertragene Domain als Hauptdomain festgelegt ist. Hierzu navigierst du zu Meine Websites → Verwalten → Domains, wählst die gewünschte Domain aus und klickst auf Als Hauptdomain festlegen.

Ich habe meine Datenschutzeinstellungen geändert, aber meine Website wird trotzdem nicht in Google angezeigt. Warum?

Es kann 4–6 Wochen oder auch länger dauern, bis die Suchmaschinen dein Blog erneut aufsuchen und neue Inhalte entdecken. Die Registrierung deiner Website bei Google und die Bitte um Aktualisierung kann diesen Prozess beschleunigen.