Design

Upwork + WordPress.com

WordPress.com arbeitet mit Upwork zusammen, damit du die Website deiner Träumer erstellen kannst! Upwork ist ein führendes Netzwerk von Freiberuflern, in dem viele Experten für WordPress und CSS zu deiner Verfügung stehen.

Nutze diesen Link, um Angebote von qualifizierten Freiberuflern zu erhalten, die deine Website ganz nach deinen Wünschen anpassen können.

Mit einem Freiberufler von Upwork zusammenarbeiten

Eine Stellenanzeige schreiben

Nachdem du dein Upwork-Konto erstellt hast, musst du eine Stellenanzeige schreiben, in der du beschreibst, was auf deiner Website erledigt werden soll. Du solltest in der Stellenanzeige so viele Details wie möglich nennen. So können Interessenten dein Projekt besser verstehen und du erhältst wahrscheinlich mehr Antworten von möglichen Kandidaten.

Hier sind einige Fragen, die dir beim Verfassen der Stellenanzeige gestellt werden, sowie Vorschläge für Antworten:

  • Nach welcher Dienstleistung suchst du? (Webentwicklung)
  • Nach welchen Kenntnissen suchst du? (WordPress, CSS)
  • Wie viele Freiberufler brauchst du? (1)
  • Um was für ein Projekt handelt es sich? (einmaliges oder laufendes Projekt)
  • Wie möchtest du für die Dienstleistung bezahlen? (Stundenlohn oder Festpreis)
  • Wie hoch ist dein Budget? (Du kannst die Antwort auf diese Frage vor den Freiberuflern verbergen; Upwork verwendet deine Angabe hier, um passende Kandidaten für dich zu finden)
  • Erfahrung deines gewünschten Freiberuflers (Anfänger, fortgeschritten, Experte)
  • Standortpräferenzen für deinen Freiberufler (nur USA oder weltweit)
  • In welcher Phase befindet sich das Projekt? (Ich habe ein Konzept, ich habe Designs, ich habe Spezifikationen)
  • Beschreibe die zu erledigenden Aufgaben

Wenn es sich um einen dringenden Auftrag handelt, solltest du dies in deiner Stellenanzeige angeben, damit die Freiberufler dir so schnell wie möglich antworten.

Du kannst ebenfalls schreiben, dass du bereits eine Website bei WordPress.com hast, bei der du Hilfe benötigst, damit du keine Angebote für eine neue Website erhältst.

Du brauchst Hilfe beim Verfassen einer Stellenanzeige? Hier ist ein Beispiel, das du als Vorlage verwenden kannst:

Ich suche nach Unterstützung beim Aktualisieren meiner WordPress.com-Website.

Die Adresse meiner WordPress.com-Website lautet _____ und ich möchte ein paar Dinge am Design verändern.

Ich möchte gerne die folgenden Dinge ändern: _____

Diese Website ist ein Beispiel dafür, wie meine Website aussehen soll: _____

Die Arbeit soll bis zu diesem Datum erledigt sein: _____ Das maximale Budget beträgt _____ US-Dollar.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Einen Freiberufler auswählen

Nachdem du die Stellenanzeige gesendet hast, erhältst du Antworten von Freiberuflern, die Interesse daran haben, mit dir zusammenzuarbeiten.

Wenn du eine Anzeige an einem Wochentag während der regulären US-amerikanischen Öffnungszeiten veröffentlichst, erhältst du normalerweise innerhalb weniger Stunden die ersten Angebote.  Sobald du Angebote erhältst, kannst du einen Freiberufler auswählen und dich mit ihm in Verbindung setzen, um die Anforderungen an den Job zu klären und einen Preis zu vereinbaren. Wenn du möchtest, kannst du auch einen Termin für ein Gespräch vereinbaren. Dies ist nicht erforderlich, wir empfehlen es aber.

Mehr über die erforderlichen Schritte zum Anstellen eines Freiberuflers erfährst du in den entsprechenden Videos auf der Website von Upwork.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Zahlung

Du kannst Freiberufler auf einer Stundenbasis anstellen oder die Zahlung eines Festpreises über dein Konto bei Upwork.com vereinbaren. Wenn du dich für einen Festpreis entscheidest und sich der Umfang der Änderungen zu einem späteren Zeitpunkt noch ändert oder wenn das Projekt komplizierter wird als geplant, kann der Freiberufler deinem Projekt einen neuen Meilenstein mit einem aktualisierten Preis hinzufügen.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Sicherheit

Gebe niemals deinen eigenen Benutzernamen und/oder dein Kennwort preis, nicht einmal gegenüber einem Freiberufler von Upwork.

Wenn du möchtest, dass ein spezieller Freiberufler von Upwork die Änderungen an deiner Website direkt vornimmt, kannst du ihn einladen, ein Benutzer auf deiner Website zu werden. Wenn der Freiberufler noch kein Konto von WordPress.com hat, kann er hier eines erstellen.

Beachte, dass du einem Freiberufler die Rolle eines Administrators geben musst, damit er Zugriff auf den Customizer hat bzw. deine Themes und Plugins verwalten kann. Sobald der Freiberufler die Arbeiten an deiner Website erledigt hat, solltest du ihn als Benutzer entfernen, bis du das nächste Mal Hilfe benötigst.

Wir empfehlen allen Website-Inhabern und Upwork-Freiberuflern, für mehr Sicherheit starke Passwörter auszuwählen und die Zwei-Schritt-Authentifizierung für ihre Konten zu aktivieren.

Häufig gestellte Fragen zu Upwork

Wie finde ich qualifizierte Freiberufler bei Upwork?

Empfehlt ihr mir, mit einem Festpreis oder einem Stundenlohn zu beginnen?

Wir empfehlen, mit einem Stundenlohn zu beginnen, da sich der Umfang der Änderungen im Verlauf deines Projekts wahrscheinlich noch ändern wird.

Schützt mich Upwork davor, dass ich Arbeiten bezahlen muss, die gar nicht gewünscht waren?

Wie viel wird mein Projekt wahrscheinlich kosten?

Das hängt davon ab, wie viel Erfahrung der Freiberufler hat und welche Arbeiten zu erledigen sind. Ein üblicher Stundensatz sind 20–40 US-Dollar pro Stunde, der endgültige Preis hängt jedoch von einer Reihe von Faktoren ab. Du wirst ein besseres Verständnis für die wahrscheinlichen Kosten deines speziellen Projekts bekommen, wenn du mit potenziellen Kandidaten über dein Upwork-Konto kommunizierst.

Bewährte Praktiken beim Anpassen deiner WordPress.com-Website

Wenn du ein Freiberufler oder eine Agentur bist, die die Website einer anderen Person bei WordPress.com bearbeiten soll, solltest du immer daran denken, dass einige WordPress.com-Tarife auch komplizierte Änderungen von Themes ermöglichen. Lass uns einen Blick auf bewährte Praktiken im Falle von Premium- und Business-Tarifen werfen.

WordPress.com Premium beinhaltet einen CSS-Editor im Customizer, mit dem du CSS-Überschreibungen hinzufügen kannst, um das Aussehen und in einigen Fällen auch das Layout eines Themes zu ändern. Dabei solltest du einige Dinge beachten:

  • Stelle deine CSS-Überschreibungen nur in den Editor und kopiere nicht das gesamte Stylesheet.
  • Vermeide die Verwendung von !important in benutzerdefiniertem CSS, wenn du es nicht zum Überschreiben von Inline-CSS oder in anderen speziellen Fällen brauchst.

Darüber hinaus kannst du mit dem WordPress.com Business-Tarif Plugins, individuelle Themes und sogar Themes von Drittanbietern installieren. Du kannst auch untergeordnete Themes erstellen, um Änderungen über das CSS hinaus vorzunehmen, zum Beispiel Änderungen an der HTML-Vorlagendatei und an individuellen Funktionen.

Einige Dinge, die du beim Business-Tarif beachten solltest:

  • Bearbeite niemals den ursprünglichen Namen des Themes (wenn es sich nicht um ein individuelles Theme handelt), da sonst jedes Mal, wenn der Ersteller des Themes ein Update herausgibt, alle Anpassungen verloren gehen.
  • Wenn du die PHP-Dateien eines WordPress.com Premium-Themes ändern musst, musst du ein untergeordnetes Theme-Plugin installieren, da wir auf diese keinen Zugriff gewähren. Du kannst ein kostenloses WordPress.com-Theme von seiner Übersichtsseite herunterladen.
  • Wenn du nur Änderungen am CSS vornehmen musst, brauchst du kein untergeordnetes Theme. Füge stattdessen deine CSS-Überschreibungen im Bereich für zusätzliches CSS im Customizer hinzu.
  • Wenn du nur eine Funktion hinzufügen musst, brauchst du kein untergeordnetes Theme. Verwende stattdessen ein Code Snippet-Plugin wie dieses. Mit dieser Methode kannst du zusätzliche Funktionen zu deiner Website hinzufügen, ohne ein untergeordnetes Theme zu erstellen, und kannst die Änderungen im Falle von zukünftigen Theme-Updates schützen.
  • Das erste Plugin bzw. Drittanbieter-Theme auf einer Website muss vom Inhaber der Website installiert werden. Danach können alle Administratoren zukünftige Plugins installieren. Wenn du aus irgendeinem Grund Probleme bei einer Installation hast, wende dich an den Support.

Egal, welchen Tarif du hast: Wenn du größere Änderungen an einem Theme vornehmen musst, beachte, dass du möglicherweise besser mit einem vorgefertigten Theme beginnen solltest, das deinen Anforderungen eher entspricht, oder jemanden beauftragen solltest, ein individuelles Theme zu erstellen, das genau die Dinge enthält, die du dir vorstellst.