Hosting

SFTP auf WordPress.com

SFTP-Zugriff steht Administratoren mit den WordPress.com-Tarifen Business und E-Commerce zur Verfügung.

Vorbereitung

Damit deine Website funktioniert, benötigst du keinen Zugriff auf die Dateistruktur deiner Website. Du solltest nur dann auf die Dateistruktur deiner Website zugreifen, wenn du einen ganz konkreten Grund dafür hast.

Wenn du dir nicht sicher bist, wende dich am besten an einen Support-Mitarbeiter, bevor du über SFTP auf deine Website zugreifst.

Du solltest Dateien nur dann bearbeiten, wenn du genau weißt, welche Auswirkungen deine Änderung hat.

Wenn du die Funktion einer Datei nicht kennst, solltest du sie nicht bearbeiten. Wenn du unbekannte Dateien hochlädst oder bestehende Dateien bearbeitest, ohne sie zu verstehen, kann dies zum Ausfall deiner Website und auch zum Verlust von Daten führen.

Wir helfen dir gerne bei der Entscheidung, ob du auf deine Dateistruktur zugreifen musst, und unterstützen dich bei der Wiederherstellung deiner Website, falls es zu Störungen kommt. Allerdings ist es nicht die Aufgabe der Support-Mitarbeiter von WordPress.com, dir beim Hinzufügen, Entfernen oder Ändern von Dateien und Ordnern zu helfen. Wenn mit deiner Website ein Problem auftritt, helfen wir dir gerne beim Versuch, sie wiederherzustellen.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Was ist SFTP?

Mit SFTP kannst du über ein Client-Programm wie Filezilla auf deinem lokalen Computer auf die Dateien und Ordner einer Website zugreifen.

SFTP steht für „Secure File Transfer Protocol“ (oder „SSH File Transfer Protocol“). Es wurde als Erweiterung des SSH-Protokolls (Secure SHell) entwickelt. Es wird als „secure“ bezeichnet, weil es über einen sicheren Kanal, in diesem Fall SSH, ausgeführt wird.

SFTP sollte nicht mit FTP (File Transfer Protocol) verwechselt werden, das zwar ähnlich, aber nicht sicher ist. Dank der Sicherheit, die SFTP bietet, brauchst du dir keine Sorgen über die Sicherheit deiner Dateien und deiner Website machen.

Bei verschiedenen individuellen Plugins und Themes musst du möglicherweise über SFTP bestimmte Order erstellen oder Dateien hinzufügen, aber im Allgemeinen ist SFTP nicht erforderlich, damit deine Website funktioniert.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Erste Schritte mit SFTP

Im Navigationsmenü deines WordPress.com-Dashboards wird dir unter Verwalten die Option Hosting-Konfiguration angezeigt.

Klicke auf die Option, um die SFTP-Optionen deiner Website aufzurufen.

Du kannst diesen Abschnitt auch über https://wordpress.com/hosting-config aufrufen.

Wir legen nicht standardmäßig einen SFTP-Benutzer an. Wenn du diesen Bereich deines Dashboards zum ersten Mal aufrufst, musst du auf den Button SFTP-Anmeldedaten erstellen klicken.

Sobald du SFTP aktiviert hast, werden dir SFTP-URL, Portnummer, Benutzername und Passwort angezeigt. Bewahre diese Anmeldedaten sicher auf!

Benutzername und Passwort werden vom System automatisch generiert und gelten immer nur für eine Website. Wenn du also mehrere Websites hast, musst du in deinem SFTP-Client für jede Website einen eigenen Benutzernamen und ein eigenes Passwort verwenden.

Nachdem du einen Benutzernamen und ein Passwort generiert hast, kannst du diese in einem SFTP-Client deiner Wahl eingeben. Filezilla ist ein beliebter und kostenloser SFTP-Client, falls du keinen anderen Client bevorzugst. Wenn du auf den Kopieren-Button klickst, werden die Daten in deine Zwischenablage kopiert, damit du sie leichter übertragen kannst.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Einrichten eines Clients

Jeder SFTP-Client ist etwas anders. Die folgenden Schritte und Screenshots zeigen, wie du deine Angaben in Filezilla hinzufügst.

Abbildung von Filezilla

Die Informationen, die du zum Client hinzufügst, kannst du in deinem Dashboard aufrufen.

Um dieses Fenster zu öffnen, navigierst du in Filezilla zu Datei > Servermanager und klickst dann auf den Button Neuer Server.

Achte darauf, dass du eine SFTP-Website einrichtest, und gib deine Anmeldedaten ein.

Screenshot des Filezilla-Bildschirms mit den Anmeldedaten

Klicke auf den Button Verbinden, um dich mit deiner Website zu verbinden. Im Standardlayout von Filezilla werden dir deine lokalen Dateien auf der linken Seite und die Dateien deiner Website auf der rechten Seite angezeigt.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Passwort vergessen

Wir speichern zwar deinen Benutzernamen, die URL und die Portnummer, aber dein SFTP-Passwort speichern wir aus Sicherheitsgründen nicht. Es ist deine Aufgabe, es sicher aufzubewahren. Wir empfehlen dir, es in einem Passwort-Manager zu speichern.

Solltest du dein Passwort doch vergessen haben, kannst du es im Dashboard unter SFTP & MySQL zurücksetzen. Klicke dazu auf den Button Passwort zurücksetzen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Was ist, wenn etwas schiefläuft?

Wenn mit deiner Website ein Problem auftritt, helfen wir dir gerne beim Ermitteln der Fehlerursache. Wenn wir den Fehler auch nach einer Untersuchung des Problems nicht beheben können, helfen wir dir, die Website mit einem Backup zurückzusetzen und wiederherzustellen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Häufige Probleme mit SFTP

Hier findest du eine Liste häufiger Probleme mit SFTP und ihre Lösungen.

Ich habe ein Plugin/Theme hochgeladen, das aber nicht in meinem Dashboard angezeigt wird.

Überprüfe, ob du es in den richtigen Ordner hochgeladen hast. Wenn sich Plugins nicht im Ordner /wp-content/plugins/ und Themes nicht in /wp-content/themes/ befinden, funktionieren sie nicht.

Ich habe meine Theme-Dateien geändert, aber meine Änderungen sind nach der Aktualisierung des Themes verschwunden.

Das passiert, wenn du für deine Änderungen kein Child-Theme verwendet hast. Änderungen werden nämlich von der neuen Version des Themes überschrieben. Wenn du deine eigenen angepassten Themes ausführen möchtest, befolge bitte diese Anweisungen.

Ich habe meine Website zu meinem SFTP-Client hinzugefügt, doch sie funktioniert nicht.

Überprüfe, ob du in den Einstellungen des Clients eine SFTP-Verbindung angegeben hast. Wenn du Quickconnect verwendest, achte darauf, der SFTP-Adresse sftp:// voranzustellen.

Ich habe Bilder über SFTP hochgeladen, aber sie werden nicht in meiner Mediathek angezeigt.

Das liegt daran, dass über SFTP hochgeladene Mediendateien von WordPress nicht erkannt werden. Sie können zwar über die direkte URL aufgerufen werden, aber sie werden nicht im Admin-Bereich angezeigt. Du kannst Plugins wie Add From Server verwenden, damit Bilder, die über SFTP auf die Website hochgeladen werden, ganz normal in deiner Mediathek erscheinen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Häufig gestellte Fragen

Ich habe versehentlich etwas gelöscht. Kann ich es wiederherstellen?

Wenn du versehentlich einen Ordner oder eine Datei gelöscht hast und diese wiederherstellen möchtest, helfen wir dir gerne dabei, deine Website auf einen früheren Zeitpunkt zurückzusetzen, bevor du die Datei oder den Ordner gelöscht hast.

Du kannst deine Website über dein Aktivitätsprotokoll mithilfe von Zurücksetzen auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzen.
Wenn du dabei Hilfe benötigst, kontaktiere bitte einen Support-Mitarbeiter.

Kann ich SFTP mit jedem WordPress.com-Tarif verwenden?

SFTP-Zugriff steht nur Administratoren von Websites mit unseren Tarifen Business und E-Commerce zur Verfügung. Wenn du einen anderen Tarif verwendest und SFTP-Zugriff möchtest, kannst du über unsere Seite „Tarife“ ein Upgrade für deine Website durchführen.

Kann ich die wp-config.php-Datei meiner Website bearbeiten?

Ja, du kannst Änderungen an der wp-config.php-Datei deiner Website vornehmen. Wir empfehlen dir aber, diese Datei nur dann zu ändern, wenn es unbedingt notwendig ist. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du Änderungen vornehmen solltest, kontaktiere uns vorher.

Kann ich functions.php bearbeiten?

Ja, die functions.php-Datei kann bearbeitet werden. Beachte bitte, dass das Bearbeiten oder Hinzufügen von ungetestetem Code zu functions.php deine Website zum Absturz bringen kann. Wir empfehlen dir, Plugins wie Code Snippets zu verwenden, wenn du Änderungen an der functions.php-Datei deiner Website vornehmen möchtest. Mit diesem Plugin kannst du besser und genauer steuern, wo diese Snippets ausgeführt werden, und Snippets im Plugin können leicht deaktiviert werden, wenn etwas nicht wie erwartet funktioniert.

Werden über SFTP hochgeladene Inhalte auf das Speicherkontingent meiner Website angerechnet?

Ja. Inhalte, die du über SFTP hochlädst, werden auf das Speicherkontingent deiner Website angerechnet, genauso wie die Inhalte, die du über die Mediathek hochlädst.

Kann ich WordPress-Core-Dateien bearbeiten?

Nein, WordPress-Core-Dateien kannst du nicht bearbeiten. Diese Dateien sind wichtig, um deine Website am Laufen zu halten. Sie können nicht über SFTP bearbeitet werden.

Dies gilt auch für WordPress.com-Themes und -Plugins.

Ich habe mit SFTP ein Plugin hochgeladen, kann es aber nicht aktivieren. Was soll ich tun?

Wir versuchen zwar sicherzustellen, dass deine Website hier bei WordPress.com mit so vielen Plugins wie möglich kompatibel ist, aber wir haben festgestellt, dass einige Plugins nicht gut auf unserer Plattform laufen oder anderweitig inkompatibel sind. Sieh in dieser Liste nach, ob du möglicherweise ein inkompatibles Plugin hochgeladen hast.

Ich versuche, ein Theme auf meine Website hochzuladen, bekomme aber die Meldung, dass es zu groß ist. Kann ich es über SFTP hochladen?

Ja. Auch wenn du auf deiner Website unter Design > Themes > Theme installieren die meisten Themes hochladen kannst, gilt aus Sicherheitsgründen eine Grenze von 50 MB, da manche Themes andere Dateien enthalten können, die nicht Teil des eigentlichen Themes sind.

In einem solchen Fall wäre der erste Schritt, zu überprüfen, ob du die richtigen Theme-Dateien verwendest. Themes von Drittanbietern können in den ZIP-Dateien Dinge wie Demoinhalte oder Lizenzinformationen enthalten. Du solltest sicherstellen, dass nur die Theme-Dateien auf deine Website hochgeladen werden.

Wenn du die zusätzlichen Dateien entfernt hast, aber weiterhin eine Fehlermeldung bekommst, kannst du dieses Theme über SFTP zu deiner Website hinzufügen. Entpacke dazu die Datei und lege sie im Verzeichnis /wp-content/themes/ ab.

Kann ich individuelle PHP-Module wie ioncube hinzufügen?

Nein. Bei einigen Plugins müssen zwar individuelle PHP-Module installiert werden, damit sie laufen, aber dies wird serverseitig festgelegt und kann nicht geändert werden. Hier findest du Informationen zu unseren Umgebungsdetails.

Warum kann ich auf bestimmte Ordner nicht über SFTP zugreifen?

Manche Verzeichnisse deiner Dateisystemstruktur sind gesperrt und können nicht über SFTP aufgerufen werden. Dies ist aus Sicherheitsgründen wichtig und hilft, die Funktionalität deiner Website zu gewährleisten.

Im Screenshot unten siehst du, dass neben einigen Kernverzeichnissen ein Fragezeichen-Icon steht. Dies bedeutet, dass das Verzeichnis zur WordPress-Kerninstallation deiner Website gehört. Wir erlauben es nicht, Kerndateien zu ändern, da sie für die Funktionsfähigkeit deiner Website erforderlich sind.

Mein Plugin- oder Theme-Entwickler muss über SFTP auf meine Website zugreifen.

Wenn dein Plugin- oder Theme-Entwickler Zugriff über SFTP benötigt, kannst du ihm die SFTP-Anmeldedaten zur Verfügung stellen. Derzeit gilt bei uns eine Beschränkung auf einen SFTP-Benutzer pro Website. Bitte setze das SFTP-Passwort zurück, wenn der Entwickler keinen Zugriff mehr benötigt.

Zukünftig werden mehrere SFTP-Benutzer erlaubt sein, für die du dann eigene Anmeldedaten generieren kannst.