Richtlinien & Sicherheit

Mit deiner Website Geld verdienen

Wir wissen, dass Monetarisierung für viele Website-Betreiber wichtig ist. Wir fördern und unterstützen, mit einigen Einschränkungen, viele Methoden der Monetarisierung, damit du mit der harten Arbeit, die du in deine Blogs und Websites steckst, Geld verdienen kannst. Lies weiter, um herauszufinden, wie du deine Website in eine Einkommensquelle verwandeln kannst.

Dein Dashboard verfügt über einen speziellen Bereich namens „Geld verdienen“, damit du viele der unten beschriebenen Optionen in deinem WordPress.com-Konto sofort griffbereit hast.

Inhaltsverzeichnis

Zahlungsoptionen auf WordPress.com vergleichen

Klicke auf das Bild, um es in voller Größe anzuzeigen

Erfahre mehr über die Blöcke für ZahlungenPremium-Inhalte und Mit PayPal bezahlen, um reibungslos Zahlungen auf deiner Website oder im Store-Feature (verfügbar in den USA und in Kanada) zu empfangen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Physische und digitale Produkte verkaufen

Mit dem WordPress.com Business-Tarif kannst du mit einem integrierten Store oder dem WooCommerce-Plugin alles Mögliche über deine Website verkaufen. Mit diesem kostenlosen Plugin (mit zusätzlichen Erweiterungen) kannst du Produkte verkaufen, den Versand abwickeln, Steuern einziehen u.v.m. Weitere Informationen hierzu findest du auf der WooCommerce-Website.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Bezahlen mit PayPal

Bezahlen mit PayPal ermöglicht dir den Empfang von Kredit- und Debitkartenzahlungen auf deinen WordPress.com-Websites bzw. Websites mit aktiviertem Jetpack. Ob du physische oder digitale Waren verkaufst, Zahlungen für einen Dienst entgegennimmst oder deine Follower um eine finanzielle Anerkennung bittest – für all dies kannst du deiner Website mit nur wenigen Klicks einen „Mit PayPal bezahlen“-Button hinzufügen. Diese Funktion ist in den Premium- und Business-Tarifen von WordPress.com sowie bei Jetpack Security und Jetpack Complete für deine selbst gehostete Website verfügbar. Weitere Informationen zu „Mit PayPal bezahlen“


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Zahlungen

Über Zahlungen kannst du von deinen Website-Besuchern wiederkehrende Einnahmen empfangen, zum Beispiel in Form von Mitgliedschaften und Abonnements oder als laufende Spenden zur Unterstützung deiner Website. Wenn ein Besucher sich registriert, erhältst du von ihm regelmäßige monatliche oder jährliche Zahlungen und schaffst somit vorhersehbare Einnahmen für dein Blog oder deine Website. Biete deinen Abonnenten mit dem Block für Premium-Inhalte im Editor exklusive Inhalte. Erfahre mehr über Zahlungen und den Block für Premium-Inhalte.

Sieh dir eine Videoanleitung zum Hinzufügen des Zahlungsblocks an.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Premium-Inhalt

Erstelle mit dem Block für Premium-Inhalte Optionen für Monats- oder Jahresabonnements für ausgewählte kostenpflichtige Inhalte – Texte, Bilder, Videos oder andere Inhaltstypen. Nur Abonnenten, die dir eine monatliche oder jährliche Gebühr zahlen, haben Zugriff auf diese Inhalte. Biete verschiedene Abonnementstufen an und passe die verfügbaren Premium-Inhalte für die jeweiligen Besucher individuell an. Hier klicken, um mehr zu erfahren.

Sieh dir eine Videoanleitung zum Hinzufügen des Blocks für Premium-Inhalte an.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Mitgliedschaften und Abonnements

Du kannst sowohl mit dem Zahlungsblock als auch dem Block für Premium-Inhalte Abonnements oder Mitgliedschaften für deine Website erstellen. Auf unserer speziellen Tutorial-Website erfährst du mehr und lernst du Schritt für Schritt, wie du in WordPress.com eine kostenpflichtige Website erstellst.

Zum Einstieg empfehlen wir dir dieses Video. Darin wird erklärt, was Mitgliedschaften sind und wie du sie deiner Website hinzufügst:


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Aufrufe zu Spenden und Trinkgeldern

Bei allen kostenpflichtigen WordPress.com-Tarifen kannst du deine Leser mit dem Spenden-Block um Spenden oder Trinkgelder bitten.

Du kannst auch mit Zahlungen fortlaufende Kreditkartenzahlungen für wiederkehrende Spenden, Trinkgelder und Unterstützungsbeiträge für deine kreative Arbeit empfangen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Werbung

Wenn du Werbung nutzen willst, um als Website-Betreiber mit WordPress.com Geld zu verdienen, ist das offizielle Werbeprogramm WordAds das Richtige für dich. Dabei kannst du Werbung von externen Werbenetzwerken wie z. B. Google, Facebook und AOL verwenden. Weitere Informationen zu WordAds.

Für wen ist WordAds verfügbar?
  • Benutzer, die ein Upgrade auf den Premium-, Business- oder E-Commerce-Tarif von WordPress.com durchführen, haben automatisch Zugriff auf das WordAds-Programm und können sofort Werbung auf ihren Websites einrichten.
  • Nur Websites mit einer individuellen oder zugeordneten Domain können sich bewerben.

Werbung durch Werbenetzwerke von Drittanbietern wie Google AdSense, OpenX, Lijit, BuySellAds und Vibrant Media oder der Verkauf von Werbefläche auf deiner Website ist nur auf Websites mit WordPress.com Business- oder E-Commerce-Tarif erlaubt. Websites mit dem WordPress.com Premium-Tarif können WordAds, Partnerlinks oder gesponserte Beiträge zur Erwirtschaftung von Werbeeinnahmen nutzen. In den WordPress.com Persönlich- und Kostenlos-Tarifen kannst du nur Partnerlinks und gesponserte Beiträge nutzen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Du kannst Partnerlinks zu deinen WordPress.com-Inhalten hinzufügen, solange der Hauptzweck deines Blogs darin besteht, Originalinhalte zu erstellen, und der Code für die Werbung unterstützt wird.

Wenn es in deinem Blog um Bücher geht, die du liest, Musik, die dir gefällt, Kleidung, die genau dein Geschmack ist, Geräte, auf die du abfährst, oder um irgendetwas anderes, wofür du und deine Leser euch interessiert, kannst du mithilfe von Text oder Bildern jederzeit relevante Partnerlinks veröffentlichen.

Es sind allerdings nicht alle Partnerprogramme erlaubt. Wir akzeptieren keine Partnerlinks für Glücksspiele, Werbegewinnspiele, mehrstufige Marketingprogramme, unseriöse Händler, Pornografie, Malware oder Phishing-Angriffe. Außerdem erlauben wir keine Websites, die in erster Linie den Traffic zu Partnerlinks fördern sollen.

Eine einfache und beliebte Möglichkeit, in die Verwendung von Partnerlinks einzusteigen, stellt Amazon dar! In unserer Supportdokumentation findest du eine spezifische Anleitung zum Hinzufügen von Amazon-Partnerlinks zu deinen Inhalten.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Gesponserte/vorab erstellte Beiträge

Du kannst auf WordPress.com gesponserte Beiträge veröffentlichen. Wir definieren einen gesponserte Beitrag als einen Inhalt, der ein bestimmtes Produkt oder einen bestimmten Dienst empfiehlt, um dessen Veröffentlichung dich das Unternehmen oder die Person gebeten hat, von dem/der das Produkt bzw. der Dienst erstellt/verkauft/bereitgestellt wird. Wenn du diese Art von Inhalten auf deine Website aufnimmst, erhältst du normalerweise irgendeine Art von Vergütung in Form einer Zahlung, kostenloser Produkte etc.

Wir erlauben keine Websites, deren Inhalte größtenteils gesponserte Inhalte sind. Gesponserte Beiträge dürfen außerdem keine Inhalte aufweisen, die unsere Geschäftsbedingungen verletzen.