Domains, Upgrades

E-Mail-Weiterleitung

Mit der E-Mail-Weiterleitung kannst du deine individuelle Domain für deine E-Mail-Adresse verwenden, damit man sich deine E-Mail-Adresse genauso gut merken kann wie deinen Blog. Alle deine E-Mails werden an die ausgewählte E-Mail-Adresse weitergeleitet.

Beispiel: Wenn deine E-Mail-Adresse john.smith123@yahoo.com lautet und du für deinen Blog die Domain example.com nutzt, kannst du für die E-Mail-Weiterleitung die Adresse jsmith@example.com einrichten. E-Mails an jsmith@example.com werden dann an john.smith123@yahoo.com gesendet.

Eigentümer individueller Domains mit Persönlich- und Premium-Tarif können für jede Domain bis zu fünf E-Mail-Weiterleitungen festlegen. Eigentümer individueller Domains mit Business-Tarif können für jede Domain bis zu 100 E-Mail-Weiterleitungen festlegen.

Schau dir das Video unten an, um einen kurzen Überblick über die Funktionsweise zu erhalten. Unten findest du weitere Beispiele und Einstellungen.

E-Mail-Weiterleitung verwalten

Die Einstellungen für die E-Mail-Weiterleitung kannst du unter Meine WebsiteDomains verwalten. Wähle auf dieser Domain-Verwaltungsseite die Domain aus, die mit der E-Mail-Weiterleitung verbunden werden soll, um die Einstellungsseite dieser Domain zu laden. Klicke auf E-Mail.Bild der Domain-Einstellungen

Wähle auf der Seite mit den E-Mail-Einstellungen die Option E-Mail-Weiterleitung aus.

Bild des Buttons „E-Mail-Weiterleitung“

Zum Einrichten einer neuen E-Mail-Weiterleitung gibst du die neue E-Mail-Adresse mit deiner individuellen Domain im Feld Emails Sent To (E-Mails gesendet an) ein. Die Ziel-E-Mail-Adresse wird im Feld Wird weitergeleitet an eingetragen. Klicke nach dem Festlegen dieser Einstellungen auf Neue E-Mail-Weiterleitung hinzufügen.

Bild der Einrichtungsseite der E-Mail-Weiterleitung

Du erhältst eine Aktivierungs-E-Mail an die angegebene Zieladresse. So lange Du den Link in der Aktivierungs-E-Mail nicht angeklickt hast, wird ein Briefsymbol neben deiner E-Mail-Weiterleitung angezeigt. Du kannst auf das Symbol klicken, um die Aktivierungs-E-Mail erneut an dein Postfach zu senden.

Bild des Buttons zum erneuten Senden der Aktivierungs-E-Mail

Auf der Einstellungsseite deiner E-Mail-Weiterleitung wird angezeigt, wie viele E-Mail-Weiterleitungen du eingerichtet hast. Klicke zum Löschen einer bestehenden E-Mail-Weiterleitung auf das Papierkorbsymbol. Zum Ändern einer E-Mail-Weiterleitung musst du eine vorhandene löschen und eine neue Weiterleitung mit den geänderten Einstellungen einrichten.

Bild der Einstellungen für die E-Mail-Weiterleitung

HINWEIS:Wenn du eine Testnachricht senden möchtest, musst du dazu ein ANDERES E-Mail-Konto als das für die Weiterleitung verwendete nutzen. Wenn die E-Mail-Weiterleitung nicht funktioniert, solltest du die Nameserver deiner individuellen Domain darauf überprüfen, ob sie wirklich auf WordPress.com verweisen.

Das bedeutet, dass du aktuell oder bisher E-Mail-Hosting bei einem anderen Dienst genutzt hast.

Wenn du diesen E-Mail-Hoster nicht mehr nutzt, rufe DNS-Eintrag bearbeiten auf und entferne alle DNS-Einstellungen für deinen E-Mail-Hoster. Dazu gehören wahrscheinlich auch die MX-, CNAME- und A-Einträge. Wenn du dabei Hilfe benötigst, kannst du uns jederzeit kontaktieren.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Ändern der Absenderadresse

Standardmäßig werden deine E-Mails mit deiner E-Mail-Adresse in der Absenderzeile gesendet. Das heißt, dass die Empfänger deine aktuelle E-Mail-Adresse sehen und nicht die Adresse, die du für die Einrichtung der E-Mail-Weiterleitung verwendet hast. Wie der Begriff bereits impliziert, soll die Weiterleitung lediglich E-Mails, die an eine von dir erstellte Adresse gesendet wurden, an eine von dir angegebene und bereits genutzte E-Mail-Adresse weiterleiten.

Um auch das Absenderfeld zu ändern, solltest du ein richtiges E-Mail-Konto erstellen, zum Beispiel bei G Suite. Einige E-Mail-Dienste erlauben jedoch, eine individuelle Absenderadresse mit einem Alias zu erstellen. Das ist davon abhängig, wie dein E-Mail-Client konfiguriert ist. Wir haben keine Kontrolle über diese Optionen oder ihre Zuverlässigkeit. Wende dich bei Problemen bitte an den entsprechenden E-Mail-Anbieter. Hier findest du Anleitungen zur Einrichtung bei einigen beliebten E-Mail-Clients:

Bitte beachte, dass Gmail das Versenden von E-Mails von einem Alias nicht erlaubt. Wenn du Gmail nutzt, musst du dich für das E-Mail-Hosting bei G Suite anmelden.